HILTI STEIGERT UMSATZ IN DEN ERSTEN VIER MONATEN

Schaan (FL), 17. Mai 2017 – Die Hilti Gruppe setzt auch 2017 ihren Wachstumskurs weiter fort. Trotz anhaltender Unsicherheiten im globalen Umfeld konnte der Umsatz der ersten vier Monate im Vergleich zur Vorjahresperiode um +4,9 Prozent gesteigert werden. Das Umsatzwachstum in Lokalwährungen lag bei +4,8 Prozent. Bereinigt um den Verkauf des Solarunternehmens Unirac nahm der Umsatz in Schweizer Franken um +6,1 Prozent zu.

Stark zulegen konnten die Regionen Nordamerika mit +7,6 Prozent (ohne Unirac-Effekt) sowie Osteuropa / Mittlerer Osten / Afrika mit +8,5 Prozent in Lokalwährungen. In Europa erzielte die Hilti Gruppe ein solides Wachstum von +5,5 Prozent, während die Region Asien/Pazifik eine Zunahme um +2,6 Prozent verbuchen konnte. Erfreulich ist die Umsatzsteigerung von +7,6 Prozent in Lateinamerika vor dem Hintergrund der anhaltenden Wirtschaftskrise in Brasilien.

«Nach einem verhaltenen Start ins Jahr sehen wir seit zwei Monaten wieder deutlich mehr Dynamik in unserem Geschäft. Unser Ziel für 2017 bleibt ein leicht höheres Umsatzwachstum als im Vorjahr. Zudem setzen wir unseren Investitionskurs fort mit Fokus auf unser Produktportfolio und die Vertriebskapazitäten», erklärt CEO Christoph Loos.

Downloads

Contact Us

Hinweis: Diese Website nutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zur Deaktivierung von Cookies finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Kontakt
Kontakt