Zum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb

Was bedeutet Produktivität eigentlich

Produktivität in der Baubranche

Image alt text (optional)

Das sogenannte ‚Produktivitätsproblem‘ ist regelmäßig Gegenstand von Diskussionen in der Baubranche.

Es gibt viele Herausforderungen für Baufirmen, was die Produktivität angeht, zum Beispiel, hinsichtlich Kostenkontrolle, gesetzlicher Vorgaben und Personalmanagement. Darüber haben wir in einem früheren Blogartikel berichtet.

Um diese Herausforderungen anzugehen, müssen wir verstehen, was Produktivität in der Baubranche überhaupt bedeutet und wie Unternehmen sie messen können.

Was ist Produktivität?

Einfach definiert, ist Produktivität die Quote von Ergebnis pro eingesetzter Einheit. Im Bauwesen wird das Ergebnis anhand von Gewicht, Länge oder Volumen ausgedrückt, und die eingesetzte Ressource besteht für gewöhnlich in Arbeitskosten oder Mannstunden. Der physische Fortschritt, der pro Person in jeder Stunde erreicht wird, besser bekannt als Arbeitsproduktivität, wirkt sich immens auf die übergreifende Kalkulation der Bauproduktivität aus. Die zwei wichtigsten Maßstäbe für Arbeitsproduktivität sind die Effektivität, mit der Arbeit im Bauprozess eingesetzt wird, und die relative Effizienz der Arbeit, die darin besteht, dass erforderliche Aufgaben zu einem gegebenen Zeitpunkt und an einem gegebenen Ort erledigt werden. Um die Arbeitsproduktivität in Ihrem Bauunternehmen zu berechnen, könnten Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Wie viel Arbeit kann eine Gruppe von 20 Arbeitern an einem Tag schaffen?
  • Wenn die Anzahl der Arbeiter fix ist, wie viele Tage brauchen Sie, um die Aufgabe zu erledigen?
  • Wenn die Tage, die Sie haben, um die Aufgabe zu erledigen, fix sind, wie viele Arbeiter brauchen Sie dann, um rechtzeitig fertig zu werden?
  • Wie viel Zeit können Sie dabei einsparen, einen Teil der Aufgabe zu erledigen, wenn Sie in Equipment investieren, das schneller arbeitet?

Warum ist Produktivität wichtig?

Die Effizienz der Arbeit ist die Basis für Kostenvoranschläge sowie das Maß, an dem Leistung gemessen und überprüft wird. Doch die Effizienz der Arbeit ist stark abhängig von physischen Ressourcen und den Möglichkeiten, die sich aus Fachwissen und Fähigkeiten ergeben. Es kann mit Sicherheit behauptet werden, dass eine Belegschaft, die eingeschränkten Zugang zu schlecht gemanagten Werkzeugen hat, nicht die hohe Leistung von produktiven Firmen erreichen kann.

So lässt sich Produktivität verbessern

Fortschrittliche Technologien machen das Management von Arbeitsproduktivität kalkulierbarer. Die Nutzung von Technologie kann Ineffizienzen in Ihrem Unternehmen zu Tage fördern, Ihre Bauplanung verbessern und Ihnen dabei helfen, physische Materialien zu managen. Dadurch gewinnen Ihre Mitarbeiter mehr Zeit und die allgemeine Profitabilität steigert sich. In unserem kostenlosen Ratgeber ‚Wie Sie die Produktivität auf Ihrer Baustelle steigern‘ widmen wir uns verbreiteten Problemen beim Management von Arbeit und physischen Materialien und zeigen auf, welche Aspekte besonders wichtig dafür sind, eine Baustelle produktiv und profitabel zu leiten.

Kontakt
Kontakt