HILTI SETZT POSITIVEN TREND FORT – WACHSTUM IN UMSATZ UND ERGEBNIS

Schaan (FL), 22. September 2017 – Die Hilti Gruppe hat in den ersten acht Monaten 2017 den Umsatz (+7,5%) und das Betriebsergebnis (+16,2%) gesteigert. Treiber des Wachstums sind das erweiterte Produktportfolio und der konsequente Aufbau von Vertriebskapazitäten weltweit.

«2017 ist für uns bisher ein vielversprechendes Geschäftsjahr. Unsere strategischen Investitionen der letzten Jahre tragen Früchte, zudem zahlt auch ein überwiegend solider Baumarkt positiv auf unsere Geschäftsentwicklung ein. Besonders erfreulich ist, dass wir in allen Regionen gewachsen sind. Wir erwarten in den kommenden Monaten keine wesentlichen Veränderungen und sind deshalb zuversichtlich, den positiven Trend beim Umsatzwachstum und im operativen Ergebnis fortsetzen zu können», so das Fazit von CEO Christoph Loos zum Zwischenergebnis.

Im Vergleich zur Vorjahresperiode nahm der Gesamtumsatz in Schweizer Franken um 7,5 Prozent auf CHF 3279 Mio. zu. In Lokalwährungen betrug das Wachstum 7,4 Prozent. Nach Geschäftsregionen betrachtet konnte Hilti in Nordamerika im Zuge der weiterhin guten Baukonjunktur erneut zulegen (+6,1% in Lokalwährungen). Mit einem Plus von 8,5 Prozent verzeichnete auch Europa einen anhaltenden Aufwärtstrend. In der Region Osteuropa / Mittlerer Osten / Afrika stieg der Umsatz um 10,9 Prozent, wobei insbesondere aus Russland starke Wachstumsimpulse kamen. In der Region Asien/Pazifik lag der Zuwachs bei 3,0 Prozent. In Lateinamerika (+10,7%) deutet die Entwicklung inzwischen auf eine Erholung hin.

Auf Basis der positiven Umsatzentwicklung und weiterer Produktivitätssteigerungen konnte Hilti die Umsatzrendite (ROS) auf 13,1 Prozent und die Kapitalrendite (ROCE) auf 22,8 Prozent verbessern. Trotz der fortgesetzten Investitionen lagen das Betriebsergebnis mit CHF 428 Mio. (+16,2%) und der Reingewinn mit CHF 319 Mio. (+10,4%) deutlich über den Vorjahreswerten. Die Anzahl der Mitarbeitenden stieg um 7,7 Prozent auf 26 064 Beschäftigte. Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung wurden um 6,7 Prozent auf CHF 191 Mio. erhöht.

Der eingeschlagene Wachstumskurs soll zielgerichtet und effizient fortgeführt werden, wie Christoph Loos erläutert: «Wir werden weiter in Produkte und Vertrieb investieren, um unser Angebot insbesondere auch im digitalen Bereich zu vergrössern und weitere Kunden zu gewinnen. Darüber hinaus erwarten wir durch die kürzlich erfolgte Akquisition der norwegischen Oglaend System Gruppe einen positiven Effekt auf unser Geschäft und unsere Position im Offshore-Markt.»

Das Foto wurde von Kit aufgenommen, der ein Vertriebsmitarbeitender in Hong Kong ist.

Downloads

Contact Us

Kontakt
Kontakt